Wenn die Schule zu Hause einzieht…

Heute beginnen für die Mammerner Kinder die Frühlingsferien. Es ist ein spezieller Ferienstart, denn in die Schule kommen sie schon seit zwei Wochen nicht mehr. Der plötzlich eingetretene Fernunterricht ist für alle Kinder, Eltern und Lehrpersonen eine Neuheit und eine grosse Herausforderung. Dennoch blicken wir positiv auf die ersten beiden Wochen zurück, welche gezeigt haben, dass wir in Mammern alle gemeinsam an einem Strang ziehen und einander gegenseitig unterstützen.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle am Fernunterricht beteiligten Menschen – GEMEINSAM meistern wir auch diese Zeit!
Zum Ferienstart noch einige Eindrücke aus dem Unterrichtsalltag zu Hause…

Der Tag beginnt: Die Kinder beziehen ihren Arbeitsplatz.

Es wird fleissig geschrieben, gerechnet, Sprachen geübt und programmiert,…

…gemalt und gebastelt,…

…gebacken…

…und gestrickt!

Und wirklich ALLE Familienmitglieder helfen mit! 🙂

 

Natürlich taucht das Thema „Coronavirus“ im Fernunterricht immer wieder auf – v.a. in den Textproduktionen der Kinder:

 

Am Ende des Tages hat sich schliesslich die ganze Familie ein Festessen verdient.
En Guete!