„… und myni Laterne mit mir“ – Laternenumzug der Schule Mammern

Der Räbeliechtli-Umzug gehört zu den stimmungsvollsten Anlässen im Kalender der Gemeinde und Schule Mammern. Am Dienstag fand der diesjährige Umzug statt: mit leuchtenden Laternen und Kinderaugen, mit frisch vorgetragenen Liedern, heissen Wienerli und einer rekordverdächtigen Beteiligung.

Um 17.45 Uhr am Dienstagabend bildete sich eine lange Kinderschlange vor dem Schulhaus Mammern. Dick eingepackt in warme Jacken, Schals und Mützen warteten rund 60 Kinder der Basisstufe, Unterstufe und Mittelstufe darauf, von ihren Lehrerinnen die Laternen entgegenzunehmen, die sie in den Tagen und Wochen zuvor im Werkunterricht angefertigt hatten. Mit Stolz wurden diese entzündet und hergezeigt: Kreationen mit buntem Herbstlaub, Laternen mit Igel-Silhouetten und farbige Kunstwerke mit mosaikartigen Applikationen aus Papierstückchen.

Weiterlesen

„Leuchte, leuchte, kleine Laterne“

60 Schüler und ihre Lehrpersonen luden ein zum Laternenumzug

Am vergangenen Dienstag lud das Schulteam der Primarschule Mammern zusammen mit den Schülerinnen und Schülern zum diesjährigen Laternenumzug ein. Im Vorfeld ist fleissig gebastelt und mit Feuereifer sind die Lieder eingeübt worden. Beim Eindunkeln treffen sich die knapp 60 Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhausplatz. Bald leuchten ihre schmucken Laternen in der Dunkelheit und vom Kirchturm schlägt es sechs Uhr, im Dorf gehen die Lichter aus. Nach dem ersten gemeinsamen Singen zieht der fröhliche Umzug, begleitet von Eltern, zum Bocciaplatz, zur katholischen Kirche und zurück auf den Schulplatz. Unterwegs singen die Kinder «Leuchte, leuchte kleine Laterne» oder «Es Liechtli han ich».

Weiterlesen